Heubeck-Richttafeln

Die von HEUBECK entwickelten Richttafeln stellen die biometrischen Rechnungsgrundlagen für die Bewertung von Leistungsverpflichtungen in der betrieblichen Altersversorgung bereit. Aktuell finden die Richttafeln 2005 G Anwendung. Das Kürzel „G“ steht hierbei für Generationstafeln. Demnach gehen in die Berechnung der Richttafeln nicht nur Alter und Geschlecht, sondern zusätzlich die Lebenserwartung der jeweiligen Geburtsjahrgänge ein.
Die Richttafeln 2005 G berücksichtigen zudem Fluktuationswahrscheinlichkeiten differenziert nach Geschlecht, Eintrittsalter und Betriebszugehörigkeit. Damit stehen der Praxis die Formeln und Fluktuationswahrscheinlichkeiten zur Verfügung, wie sie nun auch für die Bewertungen von Pensionsverpflichtungen nach BilMoG erforderlich sind.

Bestellformular für die RICHTTAFELN 2005 G

Nutzungsbedingungen der RICHTTAFELN 2005 G